LONDON

 

 

LONDON

L wie lovely
O wie oh wow
N wie nice
D wie delightful
O wie overwhelming
N wie neat.

Ja, wir waren da!

Wir nahmen eine 17 Stunden lang währende Busfahrt in Kauf, unterbrochen von 1,5 Stunden Beine-Vertreten auf der Fähre von Calais nach Dover.
Wir schafften es sogar, 3 Schüler ohne gültige Ausweispapiere „durchzuschleusen“, denn die Briten lassen trotz EU-Mitgliedschaft keinen „ungecheckt“ auf ihre geliebte Insel.

Gleich am ersten Tag wurden wir im schönen grünen hügeligen Greenwich (SO-London) direkt mit unserer GMT konfrontiert. Der Nullmeridian, durch eine weiße Linie an der Mauer eines Gebäudes markiert und auf dem Erdboden weiter verlaufend, war nicht nur für uns ein Fokus für zahlreiche Schnappschüsse.
Ebenso die Uhr, die tatsächlich 24 Stunden anzeigt. Der rote Ball auf dem Dach des Royal Observatory zeigte damals den Seefahrern die genaue Zeit an- wenn er nach unten fiel, war es genau um.
Ein sicherlich für uns alle unvergessliches Erlebnis war das Betreten der ganze 65 m langen Cutty Sark, eines der schnellsten Tee- und Wollklipper um1870.
Unvorstellbar für uns, wie die damaligen Seeleute in den engen, kurzen Betten der
winzigen Kabinen Platz hatten!
Unseren John mussten wir zum Beispiel erst zusammen falten, bevor er sich hinlegen konnte…
Nach diesem Höhepunkt steuerten wir dem nächsten zu - gegen Abend endlich der Empfang durch unsere Gasteltern auf einem Parkplatz ca. 2 Stunden außerhalb vom Londoner Zentrum.

Die Gefühle am Anfang sind unwiederholbar - schüchtern schauen sich Gasteltern und Schüler an, ja abtastend, abwartend, die ersten englischen Worte wie „Hello“ oder „I`m…“ hervorkramend…
In den nächsten Tagen sollte man sich sehr viel näher kommen.
Wir haben die englische Lebensweise und Kultur direkt vor Ort im Wohnzimmer studieren können. Wir überwanden unsere Schüchternheit und lernten, unser Schulenglisch in ganzen vollständigen Sätzen zu gebrauchen. Ein tolles Gefühl, wenn wir verstanden wurden oder wir unsere Bitten oder Fragen formulieren konnten!

Die nächsten Tage waren voll durchgeplant,
beginnend mit einer englischsprachigen Stadtrundfahrt, Schloss Windsor folgend (etwa vergleichbar mit Versailles; aber die Queen lebt am Wochenende tatsächlich dort!).
Ein „Must“ war der Tower mit den dort befindlichen Kronjuwelen.
Im Eton College erfuhren wir über das Leben, das Lernen und den Ehrgeiz, den die dortigen Eliteschüler im Alter von 13-18 Jahren entwickeln und den deren Eltern mit ca. 40.000€ pro Schuljahr absichern.

Was wäre ein Besuch der Millionenstadt ohne einen Gang ins Wachsfigurenkabinett, dem „Gruseln“ im London Dungeon oder der Fahrt mit dem London Eye?
Natürlich hatten wir auch Gelegenheit, in kleineren Gruppen ganz privat unseren Interessen nachzugehen und zum Beispiel in der ST. Paul`s Cathedral, auf dem Camden Market oder einfach in einem englischen Buchladen oder auf den gepflegten grünen Rasen eines der Londoner Parks zu verweilen.

Den Abschluss unserer 1wöchigen Reise bildeten eine kurze Bootsfahrt auf der Themse, die uns London aus einem anderen Blickwinkel sehen ließ, und die anschließende Exkursion zur Tower Bridge mit dem Besuch des Museums innerhalb eines der beiden Brückentürme.
Was wir von dieser Reise mit nach Hause nahmen?
Viele, viele topmodische und preiswerte Klamotten, neue Eindrücke und Erkenntnisse über das Leben einer Multi-Kulti-Stadt und das Bewusstsein, dass sich unser Schinden auf der Schulbank lohnt, um zu einem annähernd guten Ausdruck und Stil in der englischen Sprache zu gelangen.

„Wir kommen gewiss wieder“, dies sagen 51 Schüler aus 15 Klassen unseres BSZ und bedanken sich, ebenso wie die 7 mitfahrenden Lehrer und Erwachsenen, bei der Schulleitung, die uns gestattete, die letzte Woche des Schuljahres 2012/13 auf eine so angenehme Art verbringen zu dürfen.
i.A. U. Börner

 

 
 

 


Haus 1:

 

Berufliches Schulzentrum "Konrad Zuse"

Käthe-Kollwitz-Straße 5

02977 Hoyerswerda

 

Telefon: 03571/48710

Fax: 03571/487130

e-Mail: schulleitung@bsz-konrad-zuse.de

 

Schulleiter: Herr OStD W. Gössel

Haus 2 (Außenstelle):

 

Berufliches Schulzentrum "Konrad Zuse"

Lieselotte-Herrmann-Straße 78A

02977 Hoyerswerda

 

Telefon: 03571/412034

Fax: 03571/603580

e-Mail: sekretariat-haus2@bsz-konrad-zuse.de

 

 

 

 

++++  April 2018  ++++

Impressum

 

 

Berufliches Gymnasium, Fachoberschule, Berufsschule, Berufsfachschule, Fachschule. Berufliche Förderschule, BSZ,  BGJ, Beratungslehrer, Berufsausbildung, Berufsgrundbildungsjahr,  Berufsvorbereitendes Jahr, BVJ, Beikoch, Beiköchin, Koch, Restaurant, Gastronomie, Erzieher, Erzieherin, Abitur, Hoyerswerda, Kamenz, Bautzen, Sachsen, Bewerbung, Duale Ausbildung,  Ferien, Förderverein, Gesundheit und Pflege, Gymnasium, Hauswirtschaft, Lehrstelle, Oberstufenberater, Öffnungszeiten, Rechtspflege, Fachoberschule für Wirtschaft, Verwaltung und Rechtspflege, Rezepte, Schularten, Sekretariat, Sozialassistent, Soziales, Fachoberschule für Soziales, Stundenplan, Telefonnummer, Termine, Vertretungsplan, Verwaltung, Fachoberschule für Wirtschaft, Verwaltung und Rechtspflege, Webmaster, Wirtschaft, Fachoberschule für Wirtschaft, Verwaltung und Rechtspflege, Wirtschaftsgymnasium, Mobile, Online, Wirtschaftsassistent, Soziales, Altenpfleger, Spremberg, Brandenburg, Senftenberg, Cottbus