Berufsvorbereitungsjahr (2jährig)

 
 
Kurzbeschreibung
Das gestreckte Berufsvorbereitungsjahr (BVJ) ist ein vollzeitschulisches Bildungsangebot für berufsschulpflichtige Jugendliche ohne Ausbildungsvertrag, die die Förderschule zur Lernförderung besucht haben, oder die Oberschule nach der 7. oder 8. Klasse verlassen haben.


Damit die Jugendlichen Erfahrungen in der Berufswelt sammeln können, erfolgt der Unterricht im BVJ in zwei verschiedenen Berufsbereichen.


Das BSZ „Konrad Zuse“ bietet das BVJ in folgenden Berufsbereichen an:


• Metalltechnik
• Holztechnik,
• Farbtechnik und Raumgestaltung
• Ernährung, Gästebetreuung und hauswirtschaftliche Dienstleistungen
• Produktion und Dienstleistung in Umwelt und Landwirtschaft
• Gesundheit


Bei erfolgreichem Abschluss des BVJ wird dem Jugendlichen ein Bildungsstand bescheinigt, der dem erfolgreichen Besuch der Oberschule mit Hauptschulabschluss entspricht.


Bei regelmäßigem Schulbesuch im BVJ wird die Berufsschulpflicht erfüllt und nach §28 Abs. (5) SchulG für beendet erklärt.

 

 

Aufnahmevoraussetzungen

 

Berufsschulpflichtig, ohne Ausbildungsvertrag

 

 

Dauer und Organisation der Ausbildung
 

Ausbildungszeit:


gBVJ – 2 Jahr Vollzeitausbildung am Beruflichen Schulzentrum "Konrad Zuse"


1. Halbjahr – theoretischer und praktischer Unterricht am BSZ
2. Halbjahr – 2 Tage Theoretischer Unterricht am BSZ, 3 Tage Betriebspraktikum
3. Halbjahr – 2 Tage Theoretischer Unterricht am BSZ, 3 Tage Betriebspraktikum
4. Halbjahr – theoretischer und praktischer Unterricht am BSZ


Ausbildungsinhalte:

 
Deutsch, Mathematik, Wirtschafts- und Sozialkunde, Religion/Ethik, Sport, Fachtheoretischer und Fachpraktischer Unterricht in 2 Berufsbereichen


Im 1. Halbjahr des BVJ findet ein 14-tägiges Orientierungspraktikum statt.


Das BVJ endet mit einem Abschlussverfahren. Gegenstand des Abschlussverfahrens ist eine komplexe Arbeitsaufgabe eines Berufsbereiches mit berufsbezogenen und berufssübergreifenden Anteilen

 

Abschluss: … ist dem Hauptschulabschluss gleichgestellt

 

 

Bewerbung

 

Der Antrag auf Aufnahme ist vom Erziehungsberechtigten bzw. volljährigen Schüler an das Berufliche Schulzentrum "Konrad Zuse" zu richten.


Bewerbungsunterlagen:


• Bewerbungsschreiben mit Foto
• tabellarischer Lebenslauf
• Passbild
• Letztes Zeugnis/Halbjahresinformation


Spätere Bewerbungen werden bei freier Kapazität berücksichtigt.

 

 

Anschrift
 

Berufliches Schulzentrum "Konrad Zuse"
Haus 2

Lieselotte-Herrmann-Straße 78A
02977 Hoyerswerda

 

Telefon: 03571/412034
 

 

Haus 1:

 

Berufliches Schulzentrum "Konrad Zuse"

Käthe-Kollwitz-Straße 5

02977 Hoyerswerda

 

Telefon: 03571/48710

Fax: 03571/487130

e-Mail: schulleitung@bsz-konrad-zuse.de

 

Schulleiterin: Frau Stephan

Haus 2 (Außenstelle):

 

Berufliches Schulzentrum "Konrad Zuse"

Lieselotte-Herrmann-Straße 78A

02977 Hoyerswerda

 

Telefon: 03571/412034

Fax: 03571/603580

e-Mail: sekretariat-haus2@bsz-konrad-zuse.de

 

 

 

Datenschutz

++++++++  Oktober 2018  +++++++++

Impressum

 

 

Berufliches Gymnasium, Fachoberschule, Berufsschule, Berufsfachschule, Fachschule. Berufliche Förderschule, BSZ,  BGJ, Beratungslehrer, Berufsausbildung, Berufsgrundbildungsjahr,  Berufsvorbereitendes Jahr, BVJ, Beikoch, Beiköchin, Koch, Restaurant, Gastronomie, Erzieher, Erzieherin, Abitur, Hoyerswerda, Kamenz, Bautzen, Sachsen, Bewerbung, Duale Ausbildung,  Ferien, Förderverein, Gesundheit und Pflege, Gymnasium, Hauswirtschaft, Lehrstelle, Oberstufenberater, Öffnungszeiten, Rechtspflege, Fachoberschule für Wirtschaft, Verwaltung und Rechtspflege, Rezepte, Schularten, Sekretariat, Sozialassistent, Soziales, Fachoberschule für Soziales, Stundenplan, Telefonnummer, Termine, Vertretungsplan, Verwaltung, Fachoberschule für Wirtschaft, Verwaltung und Rechtspflege, Webmaster, Wirtschaft, Fachoberschule für Wirtschaft, Verwaltung und Rechtspflege, Wirtschaftsgymnasium, Mobile, Online, Wirtschaftsassistent, Soziales, Altenpfleger, Spremberg, Brandenburg, Senftenberg, Cottbus