Theater in der Aula

 

 

Am 05.12.05 besuchten ca. 70 Schüler das Theaterstück „Welche Droge passt zu mir“.
 

Frau Petra-Marie Wenzel vom Theater Bautzen versetzte die Schüler in ihrem Monolog in die Situation einer unbedarften Ehefrau und Mutter, die plötzlich mit Drogen in Berührung kommt.
Hier einige Stimmen aus der Klasse EVK05A:

„ ... erzählte uns, wie sie die Schwelle der Angst überschritt.
Es gelang ihr, die Zuschauer zum Lachen aber auch zum Nachdenken zu bringen, indem sie das Publikum immer wieder einbezog.“ (Yvonne, Ursula)

 

„ ... verrückt, lustig, emotional – regt zum Nachdenken an.“ (Laura, Phillipp)

 

„ ... war es gut oder schlecht? Das Stück war nicht geeignet für labile und leichtgläubige Menschen. Das Positive: Sie hat ihre Gefühle richtig reingelegt.“ (Mario, Marcel)

 

„ ... Sie zerstörte damit ihr „heiles“ Familienleben. Nichts war mehr wie früher. Sie hat uns mit dieser Story regelrecht Angst gemacht. Sie hat den „Untergang“ ihres Lebens in krassen Szenen geschildert.
Es war vollkommene Ruhe im Raum als sie schilderte, wie Drogen wirken“ (Melanie, Claudia)

 

„ ... die Botschaft des Stückes: Nimm keine Drogen! Bleib stark! (Susann, Anne)

 

„ ... sie hat gut den Jugendlichen gezeigt, welche Auswirkungen Drogen haben können und dass es uns zum Nachdenken anregen soll.“ (Christian, Ronny)

 

„ ... ohne Drogen fühlte sie sich schlecht und hilflos... sie hatte immer mehr Visionen. Das Schauspiel ist sehr überzeugend rübergekommen. Man sollte mit Drogen nicht anfangen“ (Ivonne, Janine)

 

„ ... die Schauspielerin hat uns ein Leben in Zwiespälten gezeigt. Trotz ca. 70 Jugendlichen konnte man vor Spannung und Stille fast eine Stecknadel fallen hören.“ (Sebastian, Jens)

 

„ ...wie man zu Drogen kommt, wie sich die Umwelt verändert und wie es enden kann. Packende Story, interessant, bildhaft.“ (Marco, Axel)

 

„ ... Sie hat mit sehr viel Emotionen, Mimik und Gestik den Monolog interessant und sehr realistisch vorgetragen.“ (Diana)

 

„ ... Dieses Stück ist sehr empfehlenswert und hinterlässt eine Spur von Angst, den Drogen nicht aus dem Weg gehen zu können.“ (Mandy)

 

     

 

   
 
Themen

Vertretungsplan

Organisatorisches

Downloads

Archiv

Termine

Von A bis Z 

Förderverein

 

 Schulleiterin: Frau Stephan


Berufliches Schulzentrum "Konrad Zuse"

Käthe-Kollwitz-Straße 5

02977 Hoyerswerda

Telefon: 03571/48710 | Fax: 03571/487130

e-Mail: schulleitung@bsz-konrad-zuse.de

 

 

Schularten

Berufsschule

Berufsfachschule

Fachoberschule

Berufliches Gymnasium

Fachschule

 

Kooperation

Schullaufbahnberatung

Duale Ausbildung

 

Partner

Schulen

Bundesagentur für Arbeit

Förderverein

 

 

Kontakt | Impressum | Datenschutz