Stolze Fachoberschüler

Stolze Fachoberschüler

Mit der feierlichen Zeugnisübergabe am Freitag, dem 10. Juli 2020, durch die Klassenlehrerinnen A. Andrich für die Fachrichtung „Gesundheit und Soziales“ und K. Massny für die Fachrichtung „Wirtschaft und Verwaltung“ ging der letzte Tag der Fachoberschülerinnen und -schüler am Beruflichen Schulzentrum „Konrad Zuse“ einem heißen Ende entgegen.

Während draußen die Temperatur auf 30 °C anstieg, war es in der gut gefüllten Aula noch relativ kühl, als Schulleiterin Frau K. Stephan den Absolventinnen und Absolventen der ein- und zweijährigen Fachoberschule gratulierte und ihnen alles Gute und Erfolg für ihre Zukunft wünschte. Für den Fall, dass diese nicht immer ganz ohne Stolpersteine verlaufen werde, gab sie ihnen einen weisen Ratschlag mit auf den Weg: „Auch mit den Steinen, die dir in den Weg gelegt werden, kannst du etwas Schönes bauen“ (frei nach Erich Kästner).

Klassenlehrerin A. Andrich wünschte ihren Schülerinnen und Schülern viel Glück für die Zukunft und das Geschick, die eigenen Ziele so zu gestalten, dass sie alle erreicht würden. Als überzeugte Deutschlehrerin begann sie mit einer kleinen Geschichte. „Erinnern wir uns kurz zurück: Als ihre Lehrer hatten wir manchmal das Gefühl, dass Sie die Weisheit der Schule ganz tief in sich versteckt hielten und uns einfach nicht heranließen. Manchmal wollten Sie selbst die Verstecke auch gar nicht finden.“ Damit leitete sie geschickt zu einer Lebensweisheit von George Bernard Shaw über. „Ein ungeübtes Gehirn ist schädlicher für die Gesundheit als ein ungeübter Körper.“

Auch Klassenlehrerin K. Massny ließ es sich nicht nehmen, die Schüler mit so manch einer Lebensweisheit unter anderem von Ralph Waldo Emerson zu überraschen. „Tue das, was du fürchtest, und das Ende der Furcht ist gewiss.“ Als Fachlehrerin für Mathematik führte sie aus: “Furchtsame Momente gab es in den letzten zwei Jahren sicher, denken Sie nur an die vor Kurzem zu bewältigenden Prüfungen, aber Sie haben Ihre Furcht besiegt und erhalten heute Ihre Zeugnisse.“

Während der sehr persönlichen Worte der beiden Pädagoginnen spürte man, dass sie mit viel Herzblut und Leidenschaft die Absolventen in den letzten zwei Jahren begleitet haben.

Insgesamt erhielten 30 Absolventinnen und Absolventen ihr Zeugnis, das zum Studium an einer Fachhochschule bzw. einem vergleichbaren Studium an einer anderen Hochschule berechtigt. Die Bilanz des Abschlussjahrgangs 2020 spiegelt sich in einem Gesamtdurchschnitt von 2,6 wider.

Dabei erreichten die besten Schüler/- innen:

Erik Obermeyer einen Durchschnitt von 1,5 aus der Klasse FOW18
Melanie Hainke einen Durchschnitt von 1,7 aus der Klasse FOS18
Josefine Baginski einen Durchschnitt von 1,9 aus der Klasse FOS18

Als Jahrgangsbester wurde Erik Obermeyer durch die Vorstandsvorsitzende des Fördervereins des Beruflichen Schulzentrums „Konrad Zuse“ Frau Küter besonders geehrt. Sie stellte fest, dass sie ziemlich viel gemeinsam hätten: In den letzten zwei Jahren besuchten beide täglich das BSZ, benutzten beide denselben Desinfektionsspender und beide stellten sie gern Fragen; sie aus beruflichen Gründen, er, weil er auch das letzte Detail ergründen möchte. Erik besuchte die Fachoberschule Fachrichtung „Wirtschaft und Verwaltung“ und möchte im Anschluss zur Polizei gehen.

Ein Highlight der feierlichen Zeugnisübergabe war die musikalische Begleitung durch das Sunshine Orchester. Die Musiker, von denen auch einige an dieser Schule lernen, präsentierten gekonnt und souverän ihr musikalisches Programm. Ein besonderer Dank gilt dabei der Leitung des Sunshine Orchesters Herrn Ronald Kowalla. Aufgrund der besonderen Hygienevorschriften wegen „Corona“ war das Schulzentrum sehr froh, dass die musikalische Begleitung der Veranstaltung einen angemessenen Rahmen gab.
Ein herzlicher Dank gilt ebenfalls den Klassenleiterinnen für die Organisation der Feierstunde und dem Förderverein des BSZ für die Unterstützung.

Da die traditionelle Party entfallen musste, nutzten die Schüler die Chance, sich mit einer sehr abwechslungsreichen Dankesrede an die letzten zwei Jahre zu erinnern. Dabei bedankten sie sich vor allem auch bei ihren Eltern, die sie auf ihrem 12-jährigen Schulweg begleiteten und liebevoll unterstützten.

Am Ende ließen es sich die Schüler nicht nehmen, sich mit einer Blume von den Lehrerinnen und Lehrern zu verabschieden.

[REH]

 

 


     

 

   
 
Themen

Vertretungsplan

Organisatorisches

Downloads

Archiv

Termine

Von A bis Z 

Förderverein

 

 Schulleiterin: Frau Stephan


Berufliches Schulzentrum "Konrad Zuse"

Käthe-Kollwitz-Straße 5

02977 Hoyerswerda

Telefon: 03571/48710 | Fax: 03571/487130

e-Mail: schulleitung@bsz-konrad-zuse.de

 

 

Schularten

Berufsschule

Berufsfachschule

Fachoberschule

Berufliches Gymnasium

Fachschule

 

Kooperation

Schullaufbahnberatung

Duale Ausbildung

 

Partner

Schulen

Bundesagentur für Arbeit

Förderverein

 

 

Kontakt | Impressum | Datenschutz